Mirco Keilberth

Bürgerkrieg, Khalifa-Haftar und Milizen in Libyen

Die Offensive von General Khalifa Haftar gerät ins Stocken – und Milizen aus dem ganzen Land strömen Richtung Tripolis. Mit der Eskalation rund um die Hauptstadt steht auch die Libyen-Politik der internationalen Gemeinschaft vor einem Scherbenhaufen.

Ein Land im Würgegriff
Libysche Milizen auf Patrouille
Das harte Leben afrikanischer Migranten in Libyen

In Libyen stoßen Migranten aus Afrika auf Dschihadisten, Fremdenhass und organisierte Kriminalität. Begegnungen mit Fluchthelfern und Menschenhändlern zwischen Sahara und Mittelmeer.

Fünf Jahre Arabischer Frühling in Tunesien

Die Feierstimmung zum fünften Revolutions-Jubiläum hält sich in Tunis in Grenzen. Die prekäre Sicherheitslage erstickt den Protest gegen die ausbleibende soziale Dividende. Doch das leistet der Terrorgefahr in ganz Nordafrika Vorschub.

Konferenz in Genf und der Bürgerkrieg in Libyen

In Genf ringen libysche Delegationen um eine Beilegung des Bürgerkrieges. Das größte Problem: Eigentlich sind es mehrere von einander unabhängige Konflikte, die am letzten nagen, was Europas südlichen Mittelmeernachbarn noch zusammen hält.

Parlament und Bürgerkrieg in Libyen

Vier Jahre nach Beginn des Aufstands gegen Muammar al-Gaddafi herrscht in Libyen Bürgerkrieg. Die Aktivistin und ehemalige Abgeordnete Amina Megherbi erlebte hautnah mit, wie der demokratische Übergangsprozess vor einem Jahr scheiterte.

Tripolis und der Vulkan

Während in Benghazi weder Armee noch Milizen an Boden gewinnen, hat die »Fajr«-Allianz unter Führung von Misrata den Kampf um Tripolis für sich entschieden – vorerst, denn schon bald steht eine Großoffensive auf die Hauptstadt an.

Milizen in Libyen

Luftschläge gegen Islamisten zeigten kaum Wirkung, die unübersichtliche Gemengelage zwischen den zahlreichen Milizen macht die internationale Gemeinschaft ratlos. Wer gegen wen in Libyen kämpft – und wer am Ende die Überhand behält.