Politik

Saudi-Arabiens Kronprinz und der Fall des Journalisten Jamal Khashoggi

Im Fall des verschwundenen Journalisten Jamal Khashoggi werden viele Fragen gestellt, allerdings nicht immer die richtigen. Denn in der Causa Khashoggi geht es nicht um die unterstellte Dummheit der Täter, sondern deren Skrupellosigkeit.

Kolumne Daniel Gerlach
Irans heißer Herbst
Iran zwischen Protesten, Sanktionen und möglichen Militärschlägen

Unmittelbar vor dem 40. Jahrestag der Islamischen Revoution steht Iran am Abgrund. Die ganze Region droht in einen Abwärtsstrudel gerissen zu werden. Zeit für Europa, sich von einer kurzsichtigen US-Politik zu emanzipieren.

»Afghanistans Regierung könnte sehr schnell kollabieren«
Interview mit Anatol Lieven zu Afghanistan und den Taliban
von Leo Wigger

Die Vorbereitungen für Friedensverhandlungen laufen auf Hochtouren – die Offensive der Taliban ebenfalls. Im Interview bringt der britische Afghanistan-Experte Anatol Lieven Ordnung in die Flut der Hiobsbotschaften.

Der Mythos welkt
Parteien in Kurdistan ein Jahr nach dem Referendum

Das Referendum zur Unabhängigkeit war ein Eigentor – doch die Führung der Kurdischen Autonomieverwaltung hat die Krise überstanden. So weitergehen kann es dennoch nicht.

»Die Ära des Oslo-Friedensprozesses ist vorbei«
Interview mit Yossi Alpher und Ghassan Khatib

Am 13. September 1993 schlossen eine Prinzipienerklärung ab – das Oslo-Abkommen. 25 Jahre später berichten die Think-Tank-Veteranen Yossi Alpher und Ghassan Khatib über Hoffnungen und Tiefschläge – und die Zukunft des Nahostkonflikts.

Sewer Homs
Syriens Zukunft

Und was kommt nach dem Krieg? Womit man in Syrien in den kommenden Jahren rechnet.