Gesellschaft

Interview zu zwei Jahren Hirak in Algerien

Nach einem Jahr voller Proteste kamen im März 2020 mit der Pandemie auch Versammlungsverbote in Algerien. Der Journalist Lyas Hallas erklärt, warum der Hirak ein Jahr später wieder zurück auf der Straße ist – und woran es der Protestbewegung mangelt.

Demonstrationen in Algerien
Zerstörtes Wohnhaus in Martuni
Deutsche Bauteile in türkischen Drohnen und der Krieg um Bergkarabach

Der Drohnenkrieg um Bergkarabach hat Soldaten und Zivilisten traumatisiert zurückgelassen – und wurde mit Hilfe deutscher Technologie geführt. Eine Recherche im Kaukasus zeigt, dass Unternehmer nicht immer überblicken, wo ihre Produkte landen.

Frauen in der sudanesischen Revolution
Kholood Khair über Frauen in der sudanesischen Revolution

Analystin Kholood Khair erklärt im Interview, was für Sudans Frauen im Zuge der Revolution auf dem Spiel steht – und wie sie die politische Kultur verändern könnten.

Asha
LGTBQ aus Iran in Deutschland

Der iranische Virologe Asha lebt wegen seiner Liebe zu Männern im Exil. Seine Geschichte zeigt, wie Irans rigide Sexualmoral die Gesundheit der Bevölkerung gefährdet – und wie schwer es Deutschland selbst hochqualifizierten Geflüchteten macht.

Mord an Lokman Slim im Libanon
Mord an Lokman Slim im Libanon

Lokman Slim baute mit seiner Frau das wichtigste Zentrum für Aufarbeitung im Libanon auf – mitten im Hizbullah-Gebiet. Nun wurde der Streiter für libanesische Erinnerungskultur ermordet. Nachruf auf einen, der versöhnen, aber nicht vertuschen wollte.

Alawiten im Libanon
Alawiten im Libanon

Alawiten leben nicht nur in Syrien, sondern auch im Libanon. Im armen Grenzland von Akkar spüren sie besonders stark die Folgen von Krisen, Sanktionen und Weltpolitik.