Gesellschaft

Eine Sprachschule in Tripoli verbindet Europa und den Nahen Osten

In einer neuartigen Sprachschule in Nordlibanon lernen Europäer Arabisch und bringen gleichzeitig Syrern Englisch bei. Nicht nur für die Geflüchteten bietet das Konzept eine einmalige Chance.

Sprachunterricht im »Levantine Institute of Tripoli«
Verhältnis zwischen Äthiopien und Eritrea
Verhältnis zwischen Äthiopien und Eritrea

Äthiopien und Eritrea blicken auf turbulente Jahrzehnte zurück: Wer warum gegen wen kämpfte – und was Hoffnung auf ein Ende des Konflikts am Horn von Afrika macht.

Wann kommt die Flut?
Islamismus und Rückkehrer auf den Malediven

Kampferprobte Islamisten kehren aus Syrien und Irak zurück auf die Malediven. In ihrer Heimat angekommen, werden sie zur Gefahr, nicht nur für liberale Malediver. Eine Reportage aus dem Indischen Ozean.

Geschlechterdiskriminierung und Intoleranz offen anzusprechen, kann Frauen das Selbstvertrauen geben, den Status quo in Ägypten infrage zu stellen.
Sexuelle Gewalt, Susanne Schröter, Silvesternacht, Ägypten

Die Anthropologin Susanne Schröter behauptet, von nahöstlichen Migranten gehe eine von Frauenhass motivierte sexuelle Gewaltwelle aus. Sie sei Teil ihrer »Kultur« und in Deutschland dürfte man nicht darüber sprechen. Das ist Unfug. Eine Replik.

Hier darf ich’s sein
Ein Jahr nach dem Anschlag auf den Schrein von Lal Shahbaz Qalandar in Pakistan

Am Sufi-Schrein in Sehwan Sharif zeigen die Gläubigen, wie man dem Terror widersteht. In Pakistan gibt es so viele Spielarten des Islams wie in kaum einem anderen muslimischen Land. Dschihadisten kämpfen gegen diese Vielfalt.

Debatte um Mesut Özil und das Erdogan-Treffen
Debatte um Mesut Özil und das Erdoğan-Treffen

Die rassistische Hasswelle gegen Mesut Özil und das doppelte Versagen des DFB stehen einer Aufarbeitung des Erdoğan -Treffens im Weg. Deswegen muss sich der Nationalspieler endlich aus der Deckung wagen.