×

Statusmeldung

Wir verwenden bei Ihrem Besuch auf unserer Webseite Cookies. Indem Sie unsere Webseite benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutzrichtlinien zu. Einverstanden

Gesellschaft

Die Hafenbucht von Bizerte. Seit die Stadt um 1100 vor Christus als Handelsposten von phönizischen Händlern gegründet wurde, starten von hier Fischerboote.
Wie Tunesiens Fischer ihr Leben im Mittelmeer vor Libyen riskieren

Die politischen Dramen des Mittelmeers erleben die Fischer von Bizerte besonders. Eine neue Spezies schnappt ihnen neuerdings den Fang weg. Und sie müssen sich in die Gewässer eines Bürgerkrieges wagen.

Gentrifizierung, Immobiliengeschäft und Stadtplanung im ägyptischen Alexandria

Die Küstenmetropole Alexandria – einst Inbegriff mediterraner Kultur – verliert ihr Gesicht. Immer mehr Alexandriner wollen sich das nicht bieten lassen. Und machen Front gegen das Immobiliengeschäft.

Der 17-jährige Saled wohnt in derselben Nachbarschaft und kommt zum Trainieren an den Strand. Er ist Mitglied der Tanzgruppe »Asphalt-Teufel«. Ihren Tanzstil bezeichnet Saled als eine Mischung aus »Knocking, Breaking und Zauberei«.
Ein Berliner Muslim reist in die ehemaligen IS-Gebiete im Nordirak, um einer jesidischen Freundin ihren größten Wunsch zu erfüllen und um ein Zeichen gegen religiösen Hass zu setzen. Beinahe wäre er an sich selbst gescheitert.
Jesiden im Irak

Ein Berliner Muslim reist in die ehemaligen IS-Gebiete im Nordirak, um einer jesidischen Freundin ihren größten Wunsch zu erfüllen und um ein Zeichen gegen religiösen Hass zu setzen. Beinahe wäre er an sich selbst gescheitert.

Keep pushing: Syrians help to get an old car started on a ferry across the river Meuse.
Syrer in Europa

200 Syrer wandern fünf Tage auf den Spuren des in Homs ermordeten Priesters Frans van der Lugt in den Niederlanden. Was bringt die Menschen aus verschiedenen Ländern Europas hier zusammen?

Eine Einheit israelischer Centurion-Panzer in der Negev-Wüste
50 Jahre Sechstagekrieg

Am 5. Juni jährt sich der Sechstagekrieg zum 50. Mal. Der Historiker Helmut Mejcher erklärt im Interview, wie die damaligen Ereignisse die arabische Welt veränderten und noch heute prägen.

Aus der Reihe »Poesie« von Sandra Ratkovic aus dem zenith-Fotopreis 2014
Islam in den Medien

Kopftuch, Kapuzenpullover und Salafistenbart – das Repertoire vermeintlich typisch islamischer Symbole verzeichnete in den vergangenen Jahren einige Neuzugänge. Ihre Botschaft ist dieselbe geblieben: Der Islam ist stets irgendwie anders und fremd.

Die Folgen des Anschlags auf das Bardo-Museum in Tunis im März 2015.
Verhalten bei Anschlägen

Wie läuft ein Terroranschlag ab? Wie kann man sich schützen? Können Terroranschläge verhindert werden? Wem diese oder ähnliche Fragen durch den Kopf gehen, für den ist das Buch von Florian Peil genau die richtige Antwort.