Gesellschaft

Vierte Runde des zenith Photo Award Libya Uncharted
Traditionelle Süßigkeiten, Koran-Wettkämpfe und umfunktionierte Fischmärkte: Libyer dokumentieren die Atmosphäre im Land während des Monats Ramadan die Vorbereitungen auf das Fastenbrechen.
Interview mit Islam-Gelehrten Maulana Wahiduddin Khan über Indien und Pakistan
Interview mit Islam-Gelehrten Maulana Wahiduddin Khan über Indien und Pakistan

Der Maulana Wahiduddin Khan bezeichnet sich als Friedensaktivist und gehört mit 94 Jahren zu Indiens umstrittensten muslimischen Gelehrten. Im Gespräch fordert er seine Glaubensbrüder auf dem Subkontinent auf, die Opferrolle hinter sich zu lassen.

Demonstrationen in Algerien
Demonstrationen in Algerien nach dem Rückzug von Präsident Bouteflika

Die Proteste in Algerien dauern an, sind voller Humor und Tränen. Doch hinter den Kulissen bauen Teile des alten Regimes auf die Erschöpfung der Menschen und schmieden Pläne mit einer Macht, die bekannt dafür ist, Revolutionen niederzuschlagen.

Kommunalwahlen in der Türkei und Lokalpolitik auf den Prinzeninseln vor Istanbul
Kommunalwahlen in der Türkei und Lokalpolitik auf den Prinzeninseln vor Istanbul

Die Prinzeninseln im Marmarameer zogen schon immer Aussteiger, Eigenbrödler und Exzentriker an. Heute kämpfen die Bewohner um den Erhalt ihrer Inselkultur – und auch bei den Kommunalwahlen ging es um Landrechte und Bebauungspläne im Archipel.

Minenräumung in Libyen
Minenräumung in Libyen
von Mat Nashed

Der Krieg in Libyen ist nicht vorbei, doch schon heute ist klar: Die Aufräumarbeiten werden viele Jahre und Menschenleben kosten. Minenräumer aus Tripoli und Benghazi arbeiten schon heute daran und wollen mehr als nur ihr Land sicherer machen.

Dr. Kebba Daffeh versteht sich als Anwalt der Tiere und Menschen
Interview mit gambischen Tierarzt Dr. Kebba Daffeh

Viehwirtschaft ist für das afrikanische Gambia zentral – und doch leiden viele der Tiere. Der Tierarzt Kebba Daffeh will die Bauern für das Thema sensibilisieren und setzt dazu auf den Propheten Mohammed.

Parade in Teheran zum Jahrestag der Revolution in Iran
Die offiziellen Feierlichkeiten am 11. Februar gehen eher pflichtschuldig über die Bühne. Nicht nur ob der Wirtschaftskrise ist die Stimmung eher andächtig denn euphorisch. Und dann taucht der Himmel die iranische Hauptstadt auch noch in ein tristes Grau.
40 Jahre Islamische Revolution in Iran
Jahrestag 40 Jahre Islamische Revolution in Iran

Die Islamische Republik war noch nie so einflussreich in der Region und gleichzeitig so schwach im eigenen Land. Am Vorabend des runden Jubiläums offenbart sich: Das System ist nicht mehr zu retten.