Gesellschaft

Iran 1979 - Ein Essay
40 Jahre Islamische Revolution in Iran

Von glühenden Verehrern zu wütenden Kritikern des Regimes: Wie die Revolution Irans Mittelklasse einst mitriss und die Islamische Republik sie dann verprellte. Erzählt anhand der Geschichte von Azar und ihrer Familie.

Israel 1979 - Ein Essay
Israel und das Erbe von Camp David

Die Psychoanalyse sagt: Wir Israelis rechnen immer mit dem Schlimmsten. Aber wer mit Ägypten Frieden schließen kann, dem müsste es auch mit Iran gelingen. Die Hoffnung haben wir jedenfalls noch nicht ganz aufgegeben.

Evangelische Gemeinde in Istanbul
Evangelische Gemeinde in Istanbul

Seit 175 Jahren bietet die evangelische Gemeinde der deutschen Diaspora in Istanbul ein Stück Heimat. Dabei operiert sie seit 1923 in einer rechtlichen Grauzone und die Entfaltungsmöglichkeiten sind in den vergangenen Jahren immer kleiner geworden.

Afrikanische Migranten in Tunesien
Afrikanische Migranten in Tunesien

In Tunesiens einzigem offiziellen Auffanglager stehen Flüchtlinge aus Westafrika vor der Entscheidung: Weiter nach Europa? Doch viele von ihnen haben genug damit zu tun, die traumatische Durchreise durch das benachbarte Libyen zu verarbeiten.

Zivilgesellschaft und der Krieg im Jemen
Zivilgesellschaft und der Krieg im Jemen

Im Schatten möglicher Friedensgespräche festigen bewaffnete Gruppen ihre Herrschaft im Jemen. Der Spielraum für zivilgesellschaftliche Aktivitäten wird kleiner und gefährlicher. Wer sich engagiert, muss mitunter Kompromisse mit den Milizen eingehen.

Saudi-Arabien 1979 - Ein Essay
Saudi-Arabien 1979 - Ein Essay

Saudis, die in den 1980er und 1990er Jahren aufwuchsen, brauchen nur ihre Eltern und Großeltern zu fragen, wie ein anderes Saudi-Arabien aussehen kann. Vierzig Jahre nach 1979 kann unsere Generation endlich den Kurs des Landes mitbestimmen.

Interview mit Abdelaziz Al-Dhari
Interview mit Abdulaziz Al-Dhari

General Faleh Al-Dhahri sammelte hunderte Stunden Filmaufnahmen über die Besetzung der Großen Moschee in Mekka – und stieß auf eine Mauer des Schweigens. Sein Sohn Abdulaziz will nun mit diesem Archivmaterial einen Dialog in Saudi-Arabien anstoßen.

Okkultismus, Aberglaube und Volksislam in der Türkei
Okkultismus, Aberglaube und Volksislam in der Türkei

Zwischen Wirtschaftsmisere und Glaubenssuche erleben Wahrsagerei und Esoterik eine Renaissance in der Türkei. Manche sehen darin eine Chance, das multikulturelle Erbe des volkstümlichen Islam wiederzuentdecken, andere versprechen sich gute Geschäfte.