Moritz Behrendt

Deutschland, die Türkei und das Anwerbeabkommen

Mauerbau, Kalter Krieg – 1961 war ein Jahr der weltpolitischen Konfrontation. Deutschland und die Türkei schlossen ein Abkommen, das beide Länder für immer veränderte.

Deutschland, die Türkei und das Anwerbeabkommen
Mord an Lokman Slim im Libanon
Mord an Lokman Slim im Libanon

Lokman Slim baute mit seiner Frau das wichtigste Zentrum für Aufarbeitung im Libanon auf – mitten im Hizbullah-Gebiet. Nun wurde der Streiter für libanesische Erinnerungskultur ermordet. Nachruf auf einen, der versöhnen, aber nicht vertuschen wollte.

Tunesische Unternehmerin Amel Karboul im Interview

Zwei Stunden Zeit hatte die tunesische Unternehmerin Amel Karboul für die Entscheidung, als Ministerin der Regierung beizutreten. Ihrem Land wünscht sie auch heute mehr Macher in der Politik.

Tunesische Unternehmerin Amel Karboul
Altherrenverein war gestern
Medien und Berichterstattung über den Nahen Osten

Mehr und vielfältiger – hat sich die Berichterstattung über den Nahen Osten tatsächlich verbessert? Eine Bestandsaufnahme, in der Peter Scholl-Latour nur ein einziges Mal vorkommt.

Gefangen im Teufelskreis
Journalisten aus der Türkei im Exil in Deutschland

Die besten türkischen Journalisten sitzen entweder hinter Gittern oder sie arbeiten inzwischen von Deutschland aus - der unterdrückten Presse in der Türkei hilft das nur wenig.

Interview mit Zeithistoriker Frank Bösch über 1979
Interview mit Zeithistoriker Frank Bösch über 1979

Frank Bösch hat 1979 unter die Lupe genommen. Der Historiker erklärt, wie die Weltpolitik ins Wohnzimmer der Deutschen kam, Christdemokraten sich für Flüchtlinge einsetzten – und beide deutsche Staaten von den Ereignissen überrascht wurden.

Why can’t I be a Sushi?
Kampf um den Islam

Sunnit – Schiit. Geht nicht auch beides zusammen? In Zeiten des Hasses werden gemischte Ehen schnell zu einer politischen Aussage.

Guenter Nooke im Gespräch
Interview mit Günter Nooke, Afrikabeauftragter der Bundeskanzlerin

Fluchtursachen bekämpft man am besten mit Wirtschaftspolitik, meint Günter Nooke, Merkels Afrika-Beauftragter. Der ehemalige DDR-Bürgerrechtler sagt auch, warum er es manchmal für sinnvoll hält, mit fragwürdigen Regierungen zusammenzuarbeiten.