Daniel Gerlach

Die Drusen und das Assad-Regime
Massaker von Suwaida und Drusen in Syrien

Die Massaker von Suwaida werfen Licht und Schatten auf eine alte, zerrüttete Beziehung: die drusische Gemeinschaft und das Assad-Regime.

Kolumne Daniel Gerlach
Ruhani, Trump und die die animalische Rhetorik des Konflikts

Wusste Ruhani denn nicht, dass Trump nervös auf Schwanz-Metaphern reagiert? Der Nahe Osten ist ein Bestiarium geworden, die internationale Politik ein Affenhaus.

Kolumne Daniel Gerlach
Deutschland, Tunesien und sichere Herkunftsstaaten

Sicher ist relativ: Das gilt in Tunesien nicht nur für Dschihadisten. Auch deutsche Politiker können sich das hinter die Ohren schreiben.

Ariel Sharon mit Meir Amit
Interview mit ehemaligem Mossad-Chef Meir Amit

Aus dem zenith-Archiv: Fünf Jahre lang war Meir Amit († 2009) Chef des Mossad. Mit zenith sprach er 2006 über Spionage, das Rekrutieren von Agenten und mehr Kundenfreundlichkeit im Dienst.

Kolumne Daniel Gerlach
Bauchtanz, Instagram und #DancingIsNotACrime

Im Staatsfernsehen musste die Iranerin Maedeh Hojabri für ihre Tanzdarbietungen um Vergebung bitten – ein hausgemachter PR-Gau. Was lernt das Regime daraus?

Kolumne Daniel Gerlach
Leoluca Orlando, Sigmar Gabriel, Friedrich II., Migration

Während sich Europa an der »Schicksalsfrage« Migration abarbeitet, bekommt ein radikaler Grenzöffner in Berlin den »Kaiser-Friedrich-Preis«. Ist Leoluca Orlando irre? Oder der einzige, der den Verstand noch nicht verloren hat?

Kolumne Daniel Gerlach
Junge Männer in Syrien und Irak nach dem Islamischen Staat

Gut vernetzt, gewalterfahren, integrationsgestört: Junge Männer wurden im Krieg in Syrien und in Teilen des Iraks zu Opfern. Oder Tätern. Was soll jetzt aus ihnen werden?

Kolumne Daniel Gerlach
Muslime, Talkshows, Konzelmann

Menschen, die Arabisch können und den Nahen Osten kennen, sind deshalb noch keine besseren Außenpolitiker. Die Nahost-Experten haben eine andere vornehme Pflicht.