Huthis

Huthi-Anführer Abdul-Malik Al-Huthi im Jemen

Abdul-Malik Al-Huthi machte aus der jemenitischen Rebellengruppe eine Macht, die heute in Abu Dhabi und Dschidda zuschlägt. Doch die größte Bedrohung für den Anführer der Huthis lauert in den eigenen Reihen.

Huthi-Anführer Abdul-Malik Al-Huthi im Jemen
Afghanische Kinder schwenken Nationalflaggen in der Provinz Helmand
Flaggen und Emojis im Nahen Osten

Hinter jedem Stofffetzen steckt Symbolik und Geschichte. Wir erklären die Geheimnisse hinter den Flaggen des Nahen Ostens – warum oft die gleichen Farben genutzt werden und welches Land am häufigsten seine Fahne gewechselt hat.

Machtkampf und der Bürgerkrieg im Jemen
Machtkampf und der Bürgerkrieg im Jemen

Saudi-Arabien und die VAE wenden sich ebenso ab wie lokale Verbündete, eine Wende im Krieg gegen die Huthis scheint kaum mehr möglich. Dass Jemens international anerkannte Regierung vor dem Kollaps steht, hat sie aber auch selbst zu verantworten.

Machtverschiebungen im Jemen-Krieg
Machtverschiebungen im Jemen-Krieg

Der Vormarsch der Huthis in Marib zwingt die Regierungskoalition zu einer Neuausrichtung – und verhilft einem prominenten Mitglied des alten Regimes im Jemen zum Platz am Verhandlungstisch.

Jemens wichtigster Hafen
Interview über die Huthis, Saudi-Arabien und den Krieg im Jemen

Said al-Dailami über die drei Szenarien, die im Jahr sechs des Krieges den Jemen erwarten – und warum der Libanon dabei eine entscheidende Rolle spielen könnte.

Jemens wichtigster Hafen
Das Stockholm-Abkommen und der Krieg im Jemen

Bislang hat sich der 2018 in Stockholm ausgehandelte Friedensplan für den Jemen als brüchig erwiesen. Ein Gefangenenaustausch macht nun Hoffnung, dass Frieden im Land doch möglich sein könnte.

Interview mit dem jemenitischen Parlamentspräsidenten Sultan Al-Barkani
Interview mit dem jemenitischen Parlamentspräsidenten Sultan Al-Barkani

Sultan Al-Barkani steht dem exilierten jemenitischen Parlament vor. Im Interview spricht er über Bedingungen für einen Frieden mit den Huthis, Vorwürfe gegen Saudi-Arabien – und welchen Beitrag er sich von Deutschland wünscht.