Eine Begegnungsreise in den Oman

Datum: 01.11.2019-10.11.2019
Dauer: 10 Tage
Teilnehmerzahl: Min. 6, Max. 12
MuscatRustaqMatrahNizwa
Als zenith-Abonnent erhalten Sie 160,00 Euro Rabatt auf diese Reise!
oman 1
Eine spirituelle Reise in den Süden Arabiens

Der Dschabal Shams ist mit 3000 Meter der höchste Berg Omans und war lange Zeit militärisches Speergebiet. Seit einigen Jahren ist diese durch grüne Plateaus und wilden Canyons gezeichnete Gebiet wieder für Touristen geöffnet

oman bild 3
Im Garten Eden

Die Plateaus des Dschabal al-Achdar, liegen auf 2000 Meter Höhe und bieten nicht nur für angenehme Temperaturen im Sommer sondern für ideale Bedingungen für allerlei Sorten von Obst und Gemüse

oman 2
Maskat - Tradition trifft Moderne

In Maskat sprechen wir mit christlichen, muslimischen und buddhistischen Religionsführer und treffen Regierungsvertreter. Wir besuchen aber auch die kulturellen Sehenswürdigkeiten der von Wüstenbergen und türkisblauen Wasser umgebenen historischen Altstadt.

oman 4
oman 5
oman 6

REISEBESCHREIBUNG

Der Oman ist weltweit bekannt für seine atemberaubenden Landschaften und historischen Stätten, die am Golf ihresgleichen suchen. Der Oman ist aber auch aus kultureller und gesellschaftlicher Perspektive einzigartig. Staatsreligion des Omans ist zwar der Islam, die sehr tolerante und auf Koexistenz basierende Rechtsschule der Ibadiyah lässt aber auch viele andere Religionsgemeinschaften, darunter Christen und Buddhisten, erblühen. Wir bringen Sie in Kontakt mit Vertretern der verschiedenen Glaubensgemeinschaften und der omanischen Regierung, um eine lebhafte Debatte über Religion und Freiheit zu führen.

Daneben werden wir Ihnen natürlich auch die historischen, kulturellen und landschaftlichen Highlights des Landes präsentieren. Vom historischen Maskat über das antike religiöse Zentrum Nizwa besuchen wir die Lehmfestung Bahla (UNESCO-Weltkulturerbe), um dann mit Geländefahrzeugen durch das Wadi Bani Kharoos zu fahren und in der Bergoase Misfat Al-Abreeyn auf dem Jebal-Shams-Massiv durch die Terassenplantagen zu schlendern und mehr über die traditionellen Anbauformen zu lernen.

 

 

Allgemein

Reiseführer: 
avatar test

Heiner Walther

Heiner Walther, Diplom-Orientalist aus Halle/Saale, studierte an der Martin-Luther Universität Halle Orientalistik, „Islamwissenschaften und Iranistik. Im Rahmen seiner wissenschaftlichen Tätigkeit war er acht Jahre im Jemen. Seit 1994 arbeitet er im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit als Dozent für Landesanalyse, Interkulturelle Kommunikation und Arabisch in Bad Honnef (GIZ/AIZ). Er ist vereidigter Übersetzer für Arabisch und Autor von Reisesprachführern zu Oman, Jemen, Irak und Libyen. Seine hervorragenden Landes- und Sprachkenntnisse garantieren den Teilnehmern unserer Reisen unvergessliche Eindrücke.“

Kontakt: 
Arabia Felix

Arabia Felix

08930779200
Mo - Fr: 09h - 18h

Reiseverlauf

Visa Assistance inkl. Visagebühr, Transfer zum Hotel Al Falaj Hotel*** in Ruwi Mittelklasse Hotel, nur 5 min Fahrt zu den historischen Stadtteilen, ruhige Lage, Pool Übernachtung im Doppelzimmer mit Frühstück

Mit Bus /nähere Umgebung Erkundung des Stadtteils Muttrah - das man gut zu Fuß erkunden kann. Mit Fischmarkt , Spazieren an der Corniche, Souq und Bait al Baranda (Einführung in die Kultur und Geschichte Omans, Wechselausstellungen zeitgenössischer Kunst der Region in einem der ältesten Häuser Muttrahs, Sa-Do 9:30-13:00 und 16:00-18:00 Uhr geöffnet) Nachmittags: Besuch des Al Amana Center, eine Interrreligiöses Tagungsheim der Amerkanischen Reformed Church in Muttrah, Besuch des Kirchenzentrums in Ruwi am frühen Abend. Hier befinden sich verschiedene christliche Kirchen und hinduistische sowie buddhistische Tempel Tür an Tür. Al Falaj Hotel*** in Ruwi Übernachtung im Doppelzimmer mit Frühstück

Mit dem Bus: (ca 30 Min Fahrt ab Ruwi in den Stadtteil Bawshar) Morgens Besuch der großen Sultan Qaboos Moschee, die im Jahr 2001 eröffnet wurde. Anschließend Begegnung mit Vertretern des Scharia Institutes / und oder des Religionsmininsteriums Nachmittag (ca 5 Minuten Fahrt) ab Ruwi Besuch des Nationalmuseums im historischen Muscat, anschließend Rundgang durchs Viertel. Gesäumt wird der Stadteil von den von den Portugiesen im 16. Jahrhundert ausgebauten Festungen Al Jalali und Al Mirani. Stop am Sultanspalast Al Alam (nur von außen zu besichtigen) Übernachtung im Doppelzimmer mit Frühstück

Beginn der Rundreise ab Ruwi mit dem Bus / Geländewagen Fahrt durch den Samail Graben nach Nizwa Erkundung der Stadt Nizwa, dem historisch religiösen Zentrum Omans mit seiner Festung mit großem Wehrturm und interessantem Museum (Sa-Do 8:00-18:00, Fr. 8:00-11:30 Uhr/ 13:30-18:00 Uhr geöffnet) sowie Silbersouq Mittagessen in Nizwa Nachmittag: Fahrt ( ca 40 min) nach Al Hamra und zum Jebal Shams Massiv, ein Stück hinauf bis zur Bergoase Misfat al Abreeyn. Rundgang mit Erklärungen zum Leben und Anbaumethoden einst und heute in der Oase und den Terrassenfeldern. Abends bis Bahla. Bahla Hotel App.** DZ/F Übernachtung im Doppelzimmer mit Frühstück

Besuch in Bahla mit seiner großen Lehmfestung (UNESCO Weltkulturerbe und Lehmmauer. Keramikwerkstätten, die wie in alten Zeiten in großen Lehmöfen Keramiken brennen. Zeit für Bummeln durch den neu renovierten historischen Souq. Anschließend / Fahrt bis Djabrin 15 min Besuch des Festungspalastes von Djabrin (aus dem 17. Jahrhundert) mit feinen Stukkaturen und Deckenmalereien (Sa-Do 8:00-16:00, Fr 8:00-11:00 Uhr geöffnet) Bahla Hotel App.** DZ/F Übernachtung im Doppelzimmer mit Frühstück

Vormittags Fahrt nach Bat und Al Ain. Besuch der Archäologischen Stätten / Bienenkorbgräber, aus dem 3. vorchristlichen Jahrtausend. Mittags Weiterfahrt nach Ibri mit Mittagessen in Ibri. Halbtagestour durch Ibri und Umgebung, Besuch einer Farm, Gespräch mit Einheimischen, Besuch von Al Sulaif, Besuch des Noor Majan Trainings Institute für Arabisch Ibri Oasis*** /oder neues Hotel bis 2019 fertig Übernachtung im Doppelzimmer mit Frühstück

Fahrt durch Wadi Bani Ghafir nach Al Awabi. (2,5 h Fahrt) 12:00 Uhr Al Awabi Geführte Tour Wadi Bani Kharoos mit Einheimischem local Guide, Wadi Hajar Die Fahrt ins Wadi ist nur mit Geländewagen möglich, es werden Fahrzeuge und Fahrer gestellt. 4 Personen pro Fahrzeug inkl. Mittagessen bei Einheimischen Al Nahda Resort*** Übernachtung im Doppelzimmer mit Frühstück

Fahrt nach Al Hazm, dann Rostaq (45 min ab Barka) Stadtbesichtigung und Wasserverteilungsplatz bei Ain Al Khafsah. Erläuterung des Wasserverteilungssystems. Nachmittag: Rückkehr nach Muscat Einchecken am Hotel, Ausruhen Möglichkeit zu Baden Crowne Plaza Muscat****DZ seaview/F Übernachtung im Doppelzimmer mit Frühstück

Halbtags: zur freien Verfügung, Halbtags Treffen mit einheimischen Künstlern, /Kalligrafen von der Society for Fine Arts/ Foto Club Abschiedsdinner in einem Restaurant in Muscat Crowne Plaza Muscat****DZ seaview/F Übernachtung im Doppelzimmer mit Frühstück

Rückreise oder Verlängerung

Flüge zum Reiseziel: 

Oman Air bietet Direktflüge von Frankfurt und München. Aus der Region Hamburg oder Berlin empfiehlt sich die Anreise mit Emirates oder Etihad über die Emirate.Flüge können beim Veranstalter hinzugebucht werden und kosten je nach Angebot zwischen 600,00 und 800,00 EUR

Elektrizität:

Das elektrische System basiert auf 220/240 Volt Wechselstrom mit einem britischen 3-Stift-Stecker. US-Geräte benötigen einen Adapter.

Essen und Trinken:

Das Sultanat Oman verfügt über strenge Hygienevorschriften und ist erfolgreich darum bemüht, seine Einwohner und Gästevor Erkrankungen zu schützen. Das Land verfügt über sauberes Wasser für die Zubereitung von Speisen, Sie dürfen bedenkenlos essen, was Ihnen angeboten wird, auch z. B. den Salat. Die omanische Küche ist indisch und afrikanisch beeinflusst, die Schärfe hält sich in Grenzen.

Fotografieren:

Bei Personen immer vorher um Erlaubnis fragen. Grundsätzlich keine Fotos von Flughäfen und Betenden in den Moscheen.Beim Fotografieren der Einheimischen sollte man bedenken, dass dies nicht immer erwünscht ist, vor allem Frauen mögen es nicht. Insbesondere auf dem Ibra Markt ist das Fotografieren nicht erwünscht. Die Männer sind meist gern bereit, für ein schönes Foto zu posieren. Ferngläser können als militär. Gerät angesehen werden.

Geld:

Der Gegenwert von 1 Omani Rial (OMR) liegt derzeit bei ca. 2,5 Euro und ist nur im Lande als Währung erhältlich. Der Rial ist 1000 Baizas unterteilt. Die Landeswährung kann man an den zahlreichen, überall im Land befindlichen Geldautomaten mit Kreditkarte (PIN Nummer nicht vergessen!) abheben. Darüber hinaus kann man EUR an Wechselstuben wechseln. Die Mitnahme einer Kreditkarte ist in jedem Fall empfehlenswert, da immer mehr Zahlungsverkehr über Kreditkarten abgewickelt wird (z. B. auch Nationalmuseum). Darüber hinaus sollte man auf die Mitnahme von Bargeld nicht ganz verzichten.

Gesundheit:

Das Gesundheitswesen in Oman entspricht modernsten Standards. Spezielle Reise-Impfungen sind bei der Anreise aus Europa nicht vorgeschrieben. Wegen der hohen Sonneneinstrahlung empfiehlt es sich, den Kopf zu bedecken, Sonnencremes mit hohem Lichtschutzfaktor zu benützen sowie eine gute Sonnenbrille mitzunehmen. Mücken sind kein grundsätzlich großes Problem in Oman. Ein Mückenschutz gehört jedoch ins Reisegepäck. Denken Sie daran, sich einen leichten Pulli und ein Halstuch einzupacken. Sie schützen vor Erkältung in zu stark klimatisierten Hotelzimmern und Restaurants. Touristen sollten bedenken, dass eine Umstellung auf das ungewohnte Klima den Körper zunächst belasten kann.

Kleidung:

Leichte Sommerkleidung ist in Oman das ganze Jahr über ausreichend. Zum Jahreswechsel kann es im Hochgebirge (Jebal Shams, Jebal Akhdar) nachts auf 0 Grad abkühlen, deshalb sollte sich ein warmer Pulli/Fleecjacke im Gepäck befinden. Tagsüber wärmt die Sonne. Für Ausflüge in die Berge sollten Sie an festes, knöchelhohes Schuhwerk denken – für die Wadis sind wassertaugliche Schuhe empfehlenswert. Für kühlere Tage an der Küste genügt ein leichter Pullover. Die Kleidung sollte den landesüblichen, muslimischen Gepflogenheiten entsprechen, also Schultern, Oberarme und Knie, bei Frauen die Beine komplett bedecken, die Kleidung nicht enganliegend sein. Die korrekte Badebekleidung des Mannes am öffentlichen Strand sind die Bermuda-Shorts, für Frauen einteilige Badeanzüge und nach dem Baden ein Strandkleid.

Knigge:

Besucher sollten die Traditionen des Landes respektieren. Wenn nicht alles nach europäischem Tempo läuft, bitte Nachsicht üben. Fremde werden gerne mit der erhobenen offenen rechten Hand begrüßt, eine Erwiderung dieses Grußes durch den Gast wird erwartet. Ein Händedruck, insbesondere zwischen Mann und Frau, außerhalb der Verwandtschaft, ist nicht üblich. Dies ist als Wahrung der Privatsphäre zu verstehen. Möchten Sie in Wadis oder an öffentlichen Stränden baden, wahren Sie Diskretion und bekleiden Sie sich unmittelbar nach dem Bad, z. B. mit einem Strandkleid.

Verkehr:

Es herrscht Rechtsverkehr, die Verkehrsordnung entspricht der Europäischen. Verursachen Sie in Oman einen Unfall ist dies in jedem Fall der Royal Oman Police zu melden. Auch wenn die gut ausgebauten Straßen zum Schnellfahren verleiten – bitte halten Sie sich unbedingt an die Geschwindigkeitsbegrenzungen - es wird geblitzt (die Technik stammt aus Deutschland). Gemessen an der geringen Bevölkerungsdichte ist in Oman die Unfallrate recht hoch. Um das Problem in den Griff zubekommen, kontrolliert die Omanische Polizei streng. Bitte bedenken Sie auch, dass aufgrund des geringen Durchschnittsalters entsprechend viele junge Leute mit geringerer Fahrpraxis und sportlichem Fahrstil auf den Straßen sind.

Telefon:

Vorwahl für Oman +968. Die meisten Handynetzbetreiber haben Roamingverträge mit Omantel abgeschlossen. Genaue Auskunft bitte beim persönlichen Anbieter einholen.

Trinkgelder:

In den Restaurant- und Hotelrechnungen sind in der Regel 15% Service und Steuer enthalten. Ein zusätzliches Trinkgeld in Höhe von ca 500 Baiza obliegt der Zufriedenheit mit der Leistung

Zeitunterschied:

MEZ plus drei, Sommerzeit plus zwei Stunden

Karte: 
karte oman
Durchgeführt von: 
Arabia Felix
3 250,00 €
01.11.2019-10.11.2019
Selbstbucher
3 250,00 €
Kostenlose Stornierung bis 30.08.2019
Enthaltene Leistungen: 

Hotels

- 3 Nächte Al Falaj Hotel, Muscat Ruwi**** Frühstück

- 2 Nächte Bahla Hotel App**Frühstück

- 1 Nacht Ibri Oasis *** oder vergleichbar Frühstück

- 1 Nacht Al Nahda Resort, Barka*** Frühstück

- 2 Nächte Crowne Plaza Muscat**** seaview Zimmer Frühstück Hotel mit Privatstand

Mahlzeiten

- Übernachtungen inkl. Frühstück

- Mittagessen am 4., 6., und 7. Tag

- Abschiedsdinner am letzen Abend

Reiseleistungen

- Alle Transfers im klimatisierten landestypischen Reisebus bzw. Geländewagen

- Alle im Programm erwähnten Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder

- Reiseleitung durch Orientalist Heiner Walther

- zusätzliche Omanische Führer und Experten für Programm in Misfat al Abreeyn, Ibri und Wadi Bani Kharoos

- Begegnungen und Treffen mit VertreteInnnen vom Religionsministerium, Ruwi Kirchenzentrum, KünstlerInnen vor Ort

Sonstiges

- Visakosten und Visaservice (Vorabbeantragung)

- Reiseführer OMAN von Georg Popp

- Insolvenzabsicherung inklusive Reiserücktrittskosten-Versicherung

Nicht enthaltene Leistungen: 

Internationale Flüge

- Mahlzeiten und Getränke sofern nicht erwähnt

- Trinkgelder und persönliche Ausgaben